5 Gründe, warum Du dir ein Holidate suchen solltest

Es gibt viele Dinge, die man von der diesjährigen Auswahl an Netflix’s Weihnachtsfilmen lernen kann. Im neusten Schmankerl Holidate zeigen uns Emma Roberts und Luke Bracey einen Dating Trend, der bereits seit Jahren brandheiß und beliebt auf Datingapps ist.

Holidating (“Holiday” = Feiertage + “dating”) ist, wenn Du alle Feierlichkeiten des Jahres mit derselben Person verbringst, und zwar nur die Feiertage. Ihr trefft euch an Weihnachten, Silvester oder Halloween, verbringt den Tag zusammen und geht dann wieder eure eigenen Wege, bis das nächste Fest ansteht.

Holidate Filmposter von Netflix
Source: https://www.netflix.com/de/title/81034553

Richtig gelesen! Es gibt keine weiteren Verpflichtungen.

Wenn man so will, ist es eine ähnliche Beziehung wie Freundschaft mit gewissen Vorzügen. Nur dass der „Vorzüge”-Teil eher opulente Abendessen und schicke Partys beinhaltet statt Sex. Obwohl es in euren Händen liegt, wie eure Holidates enden. Ihr kreiert eure eigenen Regeln.

Bevor Du den Weihnachtsabend dieses Jahr allein auf der Couch oder am Single-Tisch verbringst und auf die glorreich-dumme Idee kommst, Deinem Ex zu schreiben, überzeugen wir Dich mit 5 guten Gründen, warum Du dir dieses Jahr ein Holidate suchen solltest.

  1. Fröhliche Weihnachtszeit ohne Verpflichtungen.

Kurz gesagt, Du kannst all die Vorteile einer Beziehung genießen, ohne etwas von deiner Freiheit opfern zu müssen. Dein Singledom in allen Ehren.

Keine Streitereien darüber, warum ihr wieder einmal zu spät seid. Keine Diskussionen darüber, wessen Familie Ihr an welchem Feiertag unbedingt besuchen müsst. Keine strafende Stille, nachdem das Weihnachtsgeschenk wieder einmal nicht das Richtige war. Klingt doch gut, oder?

Apropos Geschenke, wusstest Du, dass manche Menschen kurz vor Weihnachten mit ihrem Partner Schluss machen, nur damit sie sich nicht um ein Geschenk kümmern müssen?

Diesen Trend nennt man Scroogeing, ganz nach dem grummeligen Geizkragen in Charles Dickens Weihnachtsgeschichte.

Das Gute ist, dass Dir das egal sein kann. Es wird kein Drama und keine Szene geben, wenn Ihr Euch gegenseitig ohnehin nichts schenkt.

Obwohl das Holidating eine stillschweigende Abmachung zwischen euch beiden ist, gibt es keinen Vertrag, der Dich davon abhält, die Sache jederzeit zu beenden.

Es gibt keinen Druck, immer und sofort antworten zu müssen und Du kannst jederzeit absagen, falls es nicht mehr das ist, was Du willst. Es könnte ja auch sein, dass Du plötzlich das Bedürfnis nach etwas Ernsterem und Längerfristigem verspürst.

Aber seien wir mal ehrlich, warum solltest Du, wenn es so einfach sein kann?

2. Großartige Dates inklusive.

Feuerwerk und Fondue an Silvester, ausgefallene Kostüme an Halloween, Ostereiersuchen oder Schneeballschlachten am Weihnachtstag, eure Dates werden immer aufregend sein.

Ein Holidate ist mehr als nur ein einfaches Dinner, ein Kinobesuch ode rein Spaziergang im Park. Alles, was ihr unternehmt, ist mit Freude verbunden und die Menschen um euch herum sind genau so fröhlich wie ihr.

Langeweile oder schlechte Laune können also gar nicht erst aufkommen.

Ihr lernt die Traditionen und Bräuche des anderen kennen und vielleicht entwickelt ihr sogar eure eigenen.

Mit all den Erinnerungen, die ihr teilen werdet, dem ganzen Spaß, den ihr haben werdet, könnte man fast denken, dass euch das zusammenschweißt.

3. Keine unerreichbaren Erwartungen

Wenn Du normalerweise jemanden kennenlernst, wirst Du vermutlich darauf achten, immer nur das Beste von dir zu zeigen. Immer herausgeputzt, Haare on fleek und ständiges Rasieren, das kann schon mal anstrengend werden.

Wenn Du jemanden jedoch nur an bestimmten, festen Tagen im Jahr siehst, macht das alles viel einfacher. Du kannst einfach tragen, worin Du dich wohl fühlst, ohne Dich ständig zu fragen, ob dein Partner dich so attraktiv findet oder nicht.

Dasselbe gilt für dein Verhalten. Es gibt keinen Grund, dich zu verstellen oder dich aufgesetzt charmant zu verhalten. Du willst schließlich niemanden umwerben oder Freunde und Familie beeindrucken.

Euch beiden wird es einfach genug sein, wenn Du du selbst bist.

4. Du sparst dir das jährliche Kreuzverhör der Familie.

Ob Du deiner Familie verrätst, dass derjenige, der da gerade den Gänsebraten tranchiert nicht Dein richtiger Freund ist oder dass die Frau, die alle so perfekt für Dich finden nicht Deine zukünftige Verlobte sein wird, ist natürlich Dir überlassen

Unabhängig davon, du wirst Dich jedenfalls nicht denselben alten Fragen wie jedes Jahr stellen müssen, a la: Immer noch Single? Und wann heiratest du mal? Du bist jetzt schon (beliebiges Alter einfügen), wirst Du uns irgendwann Enkel schenken, noch bevor wir sterben?

Holidating bedeutet das Ende der ewig langen Erklärungen und Rechtfertigungen.

Es wäre einfach unhöflich zu fragen, wenn Du mit jemand anderem gekommen bist, selbst wenn dieser jemand nicht Dein Seelenverwandter ist. Deine Familie wird ihre Manieren vor dem Gast wahren.

5. Nie mehr stille, heilige Nacht allein

Gegen Ende des Jahres sind die Erwartungen an ein perfektes Weihnachtsfest riesig und das Bedürfnis, gemeinsam mit jemand Besonderem ins neue Jahr zu starten wächst ins Unermessliche. Folglich fühlt man sich zum Jahreswechsel noch viel einsamer als im Rest des Jahres.

Wie praktisch, wenn man die Feiertage mit jemandem verbringt, mit dem Du sarkastisch über alle anderen witzeln kannst, die Liebe und Besinnlichkeit predigen.

In Holidate trauert Protagonistin Sloane (Emma Roberts) ihrem Ex nach. Doch ihre platonische Liebelei mit Jackson lenkt sie von all den ungeklärten Gefühlen und dem Herzschmerz ab.

Die beiden beweisen, dass ein saisonaler Trost manchmal viel besser sein kann, als sich neu zu verlieben.

Können Holidates wirklich funktionieren?

Der Film endet damit, dass Sloane und Jackson miteinander schlafen und sich – SPOILER ALERT – verlieben, was das Ende für Ihre Holidate-Beziehung bedeutet.

Und natürlich ist es leicht, Gefühle zu entwickeln, besonders, wenn Sex eine Rolle spielt.

In diesem Fall müsst ihr beide entscheiden, ob ihr die Sorte Mensch seid, die klar zwischen körperlicher Anziehung und wahrhafter Liebe unterscheiden können oder nicht.

Die eigentliche Idee hinter Holidates jedoch besteht darin, dass die Beziehung auf Freundschaft basiert. Wenn ihr beide euch daran haltet, dürfte es keine Probleme geben, nicht für euch als Singles und auch nicht für die zukünftige Partnersuche.

Nichtsdestotrotz werdet ihr wortwörtlich die schönste Zeit des Jahres miteinander verbringen. Ihr werdet einzigartige Erinnerungen kreieren und wahrscheinlich sogar eure Familien kennenlernen. Gefühle können sich früher oder später entwickeln, auch wenn ihr euch zuvor klar gefriendzoned habt.

Also: können Holidates funktionieren? Ja.
Aber dank der Umstände sind die Chancen hoch, dass Du eines Weihnachtsmorgens aufwachst und Dir wünschst, jeden Tag mit ihm oder ihr zu verbringen.

[wpseo_breadcrumb]