Wie man im Dating selbstbewusst mit Ablehnung umgeht

Eine der größten Ängste, die Menschen beim Dating haben, ist auch einer der unvermeidlichsten Teile des Datings: Ablehnung. Fast jeder hat schon einmal eine romantische Zurückweisung erlebt, aber es kann trotzdem ein extrem schwieriger und schmerzhafter Teil der Partnersuche sein.

Da Online-Dating beliebter ist als je zuvor, ist es einfach, in kurzer Zeit mehreren Menschen zu treffen – und von ihnen zurückgewiesen zu werden. Das kann überwältigend sein, aber mit der richtigen Einstellung und ein paar Tipps, die das Selbstvertrauen stärken, muss der Umgang mit Ablehnung nicht so schmerzhaft sein.

Illustration einer Frau mit rosa Haaren, die sich nicht darüber freut, dass ein Mann ihr ein Herz schenkt

Warum Zurückweisung beim Dating so schwer ist

Bevor du lernst, wie du mit Ablehnung umgehen und dein Selbstvertrauen beim Dating stärken kannst, ist es wichtig zu verstehen, was Ablehnung überhaupt so schmerzhaft macht.

Ablehnung kann in vielen verschiedenen Formen auftreten: Jemand könnte dir direkt sagen, dass er kein weiteres Date möchte, er könnte sich langsam zurückziehen, bis ihr den Kontakt verliert, oder er könnte dich komplett ignorieren.

Egal wie die Ablehnung aussieht, sie bietet typischerweise wenig Chance auf einen Abschluss. Singles erklären oft nicht genau, warum sie sich nicht weiter verabreden wollen, was viel Raum für Verwirrung und negative Gedanken lässt.

Dies kann einige unserer tiefsten Unsicherheiten auslösen, was dazu führt, dass wir uns selbst in Frage stellen und uns fragen, was wir „falsch“ gemacht haben könnten. Wir können mit Bedauern, Wut und Hoffnungslosigkeit ringen, nachdem wir zurückgewiesen wurden.

Interessanterweise sind diese Gefühle nicht einzigartig für den Schmerz der Zurückweisung; sie sind ein Teil der Trauer.

Das liegt daran, dass das Erleben von Zurückweisung dem Erleben von Trauer sehr ähnlich ist. Manchmal sind die Beziehungen die nie eine Chance hatten am schmerzhaftesten, weil wir um das trauern, was hätte sein können.

Sich eine glückliche und gesunde Beziehung zu erträumen und zu erhoffen, aber stattdessen zurückgewiesen zu werden, kann ein überraschend schmerzhafter Verlust sein. Es auf diese Weise zu betrachten hilft uns zu verstehen, warum Ablehnung so tief schmerzt und warum es sich so schwierig anfühlt, damit umzugehen.

Vektorgrafik eines Mannes, der von einer Frau zurückgewiesen wird

Wie man aufhört Zurückweisung persönlich zu nehmen

Zurückweisung kann sich anfühlen, als trauerst du um den Verlust einer Beziehung, die hätte sein können. Es ist besonders schwer mit Ablehnung umzugehen, wenn wir sie persönlich nehmen.

Romantische Zurückweisung kann dein Selbstwertgefühl und deine Bindungsprobleme aufrühren. Wir glauben vielleicht, dass wir nicht liebenswert oder attraktiv sind, wenn wir zurückgewiesen werden. In Wirklichkeit ist die Ablehnung jedoch kein Spiegelbild unseres Wertes oder unserer Persönlichkeit.

Nicht nur das, denn Menschen können potentielle Partner aus einer Vielzahl von Gründen ablehnen, die nicht persönlich sind. Wenn du dazu neigst anzunehmen, dass du das Problem bist oder dass du nicht „gut genug“ für die andere Person bist, versuche die Ablehnung neu zu betrachten, indem du so viele andere Erklärungen und Szenarien wie möglich in Betracht ziehst.

Stell dir zum Beispiel vor, dass die andere Person sich entschieden hat, dich nicht mehr zu daten, weil:

  • sie immer noch über eine vergangene Trennung hinwegkommt
  • sie mit ihrem eigenen persönlichen Problem abgelenkt ist
  • ihr Zeitplan zu voll ist für eine neue Beziehung
  • sie immer noch versucht zu entscheiden, was sie von einem zukünftigen Partner oder einer Beziehung erwartet
  • sie Angst vor Zurückweisung hat und sich zurück zieht bevor sie zu nahe kommt, für den Fall, dass du dich entscheidest, sie zurückzuweisen

Es mag sich seltsam anfühlen, sich diese Arten von Erklärungen vorzustellen, warum du zurückgewiesen wurdest, aber es ist wichtig zu bedenken, dass sie oft genauso (oder sogar noch wahrscheinlicher) sind, als die Annahme, dass sie eine negative Meinung von dir als Person haben.

Mit anderen Worten, es gibt unzählige Gründe, warum jemand kein Date mit dir haben möchte, und die meisten davon haben nichts mit dir zu tun.

Selbst wenn die andere Person entschieden hat, dass etwas an dir nicht das ist, wonach sie sucht, bedeutet das nicht, dass du als Person oder Partner nicht wertvoll bist.

Ob sie nun gemerkt hat, dass ihr unterschiedliche persönliche Werte, einen anderen Humor oder andere Beziehungsziele habt, die Ablehnung sagt mehr über eure mangelnde Kompatibilität als über deinen Wert als Person aus.

Illustration eines Mannes, der an seinem Telefon sitzt und mit einer Ablehnung konfrontiert wird

Wie man mit Ablehnung beim Dating umgeht

Auch wenn Ablehnung oft nicht persönlich ist, kann es trotzdem schwer sein, damit umzugehen. Um die Trauer und den Schmerz der Ablehnung leichter zu überwinden, versuche diese fünf Schritte anzuwenden:

1. Stelle dich dem Unbehagen: Wie bei den meisten Herausforderungen im Leben, ist der erste Schritt zur Überwindung des Schmerzes, ihn anzunehmen. Es ist oft besser für unsere psychische Gesundheit, wenn wir uns der Ablehnung einer Verabredung direkt stellen, anstatt zu versuchen, zu fliehen oder uns abzulenken.

Wenn du mit dem Unbehagen konfrontiert wirst, von einem Partner abgelehnt worden zu sein, beobachte, welche Gedanken und negativen Selbstgespräche auftauchen könnten. Versuche dann, dich von diesen Überzeugungen zu lösen und dich daran zu erinnern, dass deine negativen Gedanken weder richtig noch hilfreich sind.

2. Übe dich in Dankbarkeit: Ja, es klingt seltsam sich darüber zu freuen abgelehnt worden zu sein, aber es kann ein versteckter Segen sein. Klar zu wissen, dass du nicht der Richtige für die andere Person bist, lässt dich auch klar wissen, dass sie nicht die Richtige für dich ist. Wenn sie für dich entschieden haben, dass ihr nicht zusammenpasst, sei dankbar für ihre Ehrlichkeit und für die Zeit und Energie, die sie dir erspart haben.

3. Lerne aus der Ablehnung: Wie bei jedem Verlust hilft es uns, unserer Trauer einen Sinn zu geben, um zu wachsen und die schweren Zeiten zu überstehen. Denke darüber nach, was du aus der Situation lernen kannst. Egal, ob du bereits viel in die andere Person investiert hast oder ihr euch gerade erst kennengelernt habt, es gibt immer eine Lektion, die du lernen kannst.

Verabredungen und Beziehungen, die schief gehen, können uns zum Beispiel helfen, einige unserer eigenen negativen Muster und Tendenzen zu erkennen. Triffst du dich immer wieder mit der gleichen Art von Mensch und wirst jedes Mal zurückgewiesen? Gibt es etwas an der Art von Mensch, zu dem du dich hingezogen fühlst, das diesen zu einem schlechten Partner für dich macht?

Vektorgrafik eines Mannes, der eine Frau zurückweist, die ihn küssen will

Ablehnung kann auch Licht darauf werfen, was wir wirklich von einem Partner und einer Beziehung wollen und brauchen. Manchmal muss uns etwas verwehrt werden, um zu erkennen, wie sehr wir es wirklich wollten. Wenn du mit Ablehnung kämpfst, dann verstehe, dass diese Person nicht die richtige für dich ist, aber vielleicht kannst du durch diese Erfahrung mehr darüber lernen, was das Richtige für dich ist.

4. Vermeide es zu verallgemeinern: Du magst abgelehnt worden sein, und du magst sogar wieder abgelehnt werden. Aber das bedeutet nicht, dass Dating im Allgemeinen Zeitverschwendung ist oder dass dich jeder, den du triffst, verletzen wird.

Du verdienst jemanden, der dich so akzeptiert, wie du bist, und mit einer Vielzahl von Dating-Apps und Dating-Seiten ist es einfacher denn je, diese Person zu finden – solange du nicht die Hoffnung verlierst oder das Schlimmste über zukünftige Dates und Matches annimmst.

5. Überstürze nichts: Sich in die Arme einer neuen Person zu stürzen, nur um über eine Ablehnung hinwegzukommen, funktioniert fast nie. Wenn wir uns keine Zeit nehmen, um mit uns selbst ins Reine zu kommen, schleppen wir ungelöste Probleme von einem Date oder einer Beziehung in die nächste. Nimm dir Zeit und vermeide die Versuchung, durch dein Unbehagen zu hetzen.

Tipps, um dein Selbstvertrauen beim Dating zu verbessern

Du hast jetzt vielleicht erkannt, dass Ablehnung normalerweise nicht persönlich ist, und du hast eine Idee, wie du durch den Schmerz der Ablehnung navigieren kannst. Aber um mit Dating-Ablehnung mit Selbstvertrauen umzugehen, dürfen wir eine Schlüsselkomponente nicht vergessen: Selbstvertrauen.

Ablehnung hat eher eine schädliche Auswirkung, wenn wir mit unserem Selbstvertrauen und Selbstwert kämpfen. Glücklicherweise gibt es Wege, um Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl aufzubauen – das macht es einfacher, Ablehnung mit Leichtigkeit zu erleben.

Positiv denken

Wenn Ablehnung negative Gedanken und Überzeugungen über dich selbst auslöst, überlege dir stattdessen, welche Qualitäten du an dir selbst liebst und respektierst. Denke an die Werte, die dir wichtig sind, an vergangene Errungenschaften, auf die du immer noch stolz bist, oder an Qualitäten, die dich zu einem großartigen Freund und Menschen machen.

Konzentriere dich auf deine positiven Eigenschaften, die nicht von jemand anderem abhängen oder davon, ob du in einer romantischen Beziehung bist oder nicht. Du hast diese Qualitäten bereits und es geht nur darum, die richtigen Menschen zu finden, die dich respektieren und das zu schätzen wissen, was dich ausmacht.

Vergleiche dich nicht mit dir selbst

Selbstbewusste Menschen wissen, dass sie nicht von Natur aus besser oder wertvoller sind als andere und umgekehrt. Selbst wenn sich eine Zurückweisung wie eine Beleidigung anfühlt, denke daran, dass die Person, die dich zurückgewiesen hat, nicht von Natur aus besser ist als du, und dass sie dich auch nicht als minderwertiger einstuft.

Manchmal können wir beim Dating so sehr davon eingenommen werden, was wir an der anderen Person mögen, dass wir uns nur auf ihre positiven Eigenschaften konzentrieren und unsere eigenen positiven Eigenschaften völlig vergessen.

Erinnere dich daran, dass es beim Dating darum geht, ein gesundes Match und eine Bindung zu finden, nicht darum, uns zu bewerten und mit anderen zu vergleichen.

Illustration eines Mannes mit Brille der eine Frau ablehnt, die ihm ihr Herz schenkt

Triff dich mit dir selbst

Es ist auch wichtig, dich selbst zu daten, während du dich mit anderen Menschen triffst. Priorisiere dein eigenes Wohlbefinden und nimm dir Zeit für Aktivitäten, die deine Selbstliebe stärken, dich aufrichten und dir Zeit geben darüber nachzudenken, wie du dich fühlst und was du brauchst.

Wähle in dieser Zeit Hobbys oder angenehme Arbeiten, die dein Selbstvertrauen stärken und nichts damit zu tun haben, Anerkennung oder Bestätigung von jemand anderem zu bekommen.

Umgib dich mit den richtigen Menschen

Wenn du Zweifel hast, wende dich an deine vertrauten Freunde, deine Familie und an die Menschen in deinem Leben, von denen du weißt, dass du auf sie zählen kannst, um dein Selbstvertrauen zu stärken.

Obwohl dein Selbstvertrauen nicht von den Menschen um dich herum abhängen sollte, kann es helfen, Zeit mit Menschen zu verbringen die dich bereits kennen und akzeptieren, besonders wenn du dich von einer Zurückweisung erholst.

Nach einer Zurückweisung weitermachen

Dating ist ein Zahlenspiel: Je mehr Leute du triffst, desto mehr wirst du zurückgewiesen werden (und desto mehr Leute wirst du wahrscheinlich auch zurückweisen). Doch je mehr du zurückgewiesen wirst, desto wahrscheinlicher wird es, dass du auch gute Partner findest.

Deshalb ist es wichtig, mit Ablehnung zu rechnen und sie als einen Teil des Lebens zu betrachten, mit dem jeder konfrontiert wird. Wenn es weh tut, gib diesem Unbehagen für eine Weile Raum, aber vermeide es, dort für immer zu verharren.

Lass nicht zu, dass die Ablehnung eines anderen der Grund dafür ist, dass du dich selbst, deine Beziehungsbedürfnisse und das Leben, das du willst, ablehnst.

[wpseo_breadcrumb]