Die besten kostenlosen LGBTQIA+ Dating-Seiten

Egal, ob du auf der Suche nach Liebe oder etwas weniger Ernstem bist – weißt du, welche Möglichkeiten du bei Dating-Apps hast? Wir wissen, dass es schwierig sein kann, Menschen aus der LGBTQIA+-Community kennenzulernen, und genau deshalb teilen wir mit dir unsere Empfehlungen für die besten kostenlosen LGBTQIA+ Dating-Seiten!

Illustration von Online-Dating-Matches zwischen verschiedenen Geschlechtern auf kostenlosen LGBTQIA+ Dating-Seiten

Wie kann ich Menschen aus der LGBTQIA+-Community kennenlernen?

Eigentlich ist es fast überall möglich, queere Dates und queere Freunde zu treffen – Online-Dating hat sich jedoch zur führenden Methode entwickelt, um neue Leute kennenzulernen. Du hast nicht nur die Möglichkeit, nach Kriterien wie Entfernung, Sexualität, Geschlecht und vielleicht sogar Interessen zu filtern, sondern kannst online auch viel mehr Menschen auf einmal treffen als persönlich.

Auch wenn es in diesem Artikel um Dating-Webseiten und -Apps geht, stellt sich die Frage: Wo kannst du sonst noch jemanden aus der LGBTQIA+-Community kennenlernen? Das hängt natürlich von deinen eigenen Hobbys und Interessen ab, aber wir stellen dir im Folgenden einige Ideen vor:

  • Social Media Apps wie Instagram
  • LGBTQIA+-Clubs oder Gruppen in deiner Schule
  • Lokale Veranstaltungen
  • Schwule oder LGBTQIA+-Bars

Das sind nur ein paar Ideen und du kannst sicher auch anderswo Leute kennenlernen. Der beste Rat den wir dir geben können ist herauszufinden, welche Veranstaltungen in deiner Gegend stattfinden. Du kannst z.B. auf Facebook und in der App Meetup nach Veranstaltungen suchen.

Illustration eines lesenden schwulen Paares auf der Couch

Die besten kostenlosen LGBTQIA+ Dating-Seiten

Du bist auf der Suche nach einer Dating-Webseite oder App, weißt aber nicht, wo du anfangen sollst? Dann bist du bei uns genau richtig! Im Folgenden findest du einige unserer Vorschläge, die nach deiner Sexualität und Geschlechtsidentität kategorisiert sind. Alle unsere Vorschläge für die besten kostenlosen LGBTQIA+ Dating-Seiten bieten eine kostenlose Mitgliedschaftsoption an.

Schwul

Grindr ist die älteste und beliebteste Dating-App für schwule Männer. Grindr wurde kürzlich aktualisiert, um auch andere Mitglieder der LGBTQ+-Community einzubeziehen, wird aber ursprünglich und hauptsächlich von schwulen Männern genutzt.

Du solltest bedenken, dass viele Mitglieder die App nutzen, um sich zu verabreden. Es ist also eine gute Idee, in deinem Profil anzugeben, ob du auf der Suche nach einer langfristigen Beziehung bist.

Mit Grindr kannst du jedem kostenlos Nachrichten schicken und auch „Taps“ senden, um einem Nutzer mitzuteilen, dass du an ihm interessiert bist. Da jedoch jeder eine Nachricht senden kann, gibt es möglicherweise Probleme mit Spamming und Belästigung. Zum Glück gibt es eine Funktion zum Melden und Blockieren von Nutzern.

Lesbisch

HER ist eine der besten Dating-Apps für lesbische, bisexuelle und queere Frauen. Ein interessantes Merkmal dieser App ist, dass sie nicht nur eine Dating-App ist, sondern auch LGBTQ+-Nachrichten enthält und dich darüber informiert, wenn in deiner Gegend lokale Veranstaltungen stattfinden.

Eine Sache, die du beachten solltest, ist dass du ein Facebook- oder Instagram-Konto brauchst, um ein Profil auf HER zu erstellen.

Alle Kernfunktionen von HER sind kostenlos, aber es gibt auch ein Premium-Upgrade, mit dem du z. B. sehen kannst, wer online ist, und Nutzer nach Sexualität und Geschlechtsidentität filtern kannst.

Anleitung von lesbischen, schwulen, bisexuellen und transsexuellen Personen

Trans & nicht-binär

OkCupid und Taimi sind einige der besten Apps für Transgender und nicht-binäre Menschen. OkCupid war die erste Dating-App, bei der du deine Geschlechtsidentität und sexuelle Orientierung angeben konntest, und ist damit eine der LGBTQ+-freundlichsten Apps.

Taimi ist eine allumfassende LGBTQ+ Dating-App, die auch eine Community-Funktion anbietet, mit der du Gruppen beitreten kannst, die auf deinen persönlichen Interessen oder Identitäten basieren. Neben dem Swipen auf potenzielle Matches kannst du auch Gruppen finden die dich interessieren und mit diesen interagieren.

Bisexuell

Bumble ist eine tolle Dating-App für bisexuelle Menschen, insbesondere für bisexuelle Frauen. Bumble wurde ursprünglich so entwickelt, dass die Frau ihrem Partner zuerst eine Nachricht schicken kann – bei einem gleichgeschlechtlichen Match können jedoch beide Personen die erste Nachricht senden.

Bumble kann von allen sexuellen und geschlechtlichen Identitäten genutzt werden, aber queere Frauen haben den zusätzlichen Vorteil, dass beide Seiten sich gegenseitig Nachrichten schicken können.

Allgemein

OkCupid und Tinder sind generell eine gute Wahl, wenn du die anderen Vorschläge auf dieser Liste ausprobiert hast. Wie bereits erwähnt, hat OkCupid eine lange Tradition in der Akzeptanz der LGBTQ+-Community und bietet dir viele Optionen, um dich in deinem Profil authentisch zu zeigen.

Tinder ist natürlich nicht ausschließlich für die LGBTQ+-Community gedacht, aber wir haben es aufgrund seiner großen Nutzerbasis vorgeschlagen. Bei der Anzahl der Menschen, die Tinder täglich nutzen, ist die Chance groß, dass du ein Date findest!

Menschen, die sich nicht outen wollen

Lex ist ideal für verschlossene Menschen, die sich verabreden wollen, da es keine Profilbilder verwendet wie die meisten anderen Online-Dating-Seiten. Lex beschreibt sich selbst als eine altmodische Dating-App, die sich mehr auf die persönlichen Informationen konzentriert, die du in deinem Profil angibst, als darauf, dass die Leute dich wegen deines Aussehens mögen.

Für eine Person, die sich noch nicht geoutet hat besteht die Sorge, dass dich jemand auf Dating-Apps erkennen könnte, weshalb eine App wie Lex eine gute Wahl für dich sein könnte.

Illustration einer lesbischen Partnervermittlung

Was macht einen guten Queer-Dating-Service aus?

Eine gute Dating-Webseite oder -App für LGBTQIA+-Menschen zeichnet sich vor allem durch ihre Inklusivität aus. Zumindest sollte es eine Option geben, mit der du deine Pronomen, sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität auswählen oder eingeben kannst.

Das ist zwar nicht zwingend erforderlich, aber es ist sehr hilfreich, wenn eine App auf die queere Community ausgerichtet ist, da sie einen sicheren Raum für ihre Nutzer/innen bietet. Eine App wie Tinder, die von vielen Menschen auf der ganzen Welt genutzt wird, birgt die Gefahr, dass LGBTQIA+-Menschen von anderen, von denen sie dachten, dass sie zu ihnen passen, gemobbt und belästigt werden.

Unabhängig davon, ob eine allgemeine Dating-App speziell auf die Queer-Community ausgerichtet ist oder nicht, ist es wichtig, dass die Webseite oder App Richtlinien für den Umgang mit Belästigung und Mobbing hat, damit problematische Nutzer/innen entfernt werden können.

illustration eines homosexuellen matches

Vor- und Nachteile von kostenlosen Dating-Apps

Schauen wir uns nun die Vor- und Nachteile der kostenlosen Mitgliedschaftsoptionen von Dating-Apps an.

Vorteile:

  • Die Nutzung ist kostenlos!
  • Bei den meisten Apps kannst du viele der Hauptfunktionen kostenlos nutzen.
  • Bei Apps mit einer großen Nutzerbasis wie Tinder kannst du auch kostenlos Mitglied werden und hast so Zugang zu mehr Menschen.
  • Oft kannst du dein Profil auf Dating-Apps kostenlos komplett personalisieren.

Nachteile:

  • In der Regel musst du für Premium-Funktionen in Dating-Apps bezahlen, z. B. für die Möglichkeit, Nutzer zu filtern oder zu sehen, wer dich geliked hat.
  • Je nach deinem Budget kann es kostspielig sein, jeden Monat für Premiumfunktionen zu bezahlen. Oft kosten die Premium-Funktionen von Dating-Apps mehr als 10 US-Dollar pro Monat.
  • Es kann sein, dass du mit interner Werbung oder Benachrichtigungen konfrontiert wirst, die versuchen dich dazu zu bringen, die Premium-Funktionen zu abonnieren.
[wpseo_breadcrumb]